Naturheilkunde

  • Stacks Image 143
  • Stacks Image 147
  • Stacks Image 153
  • Stacks Image 150
  • Blutegeltherapie

    Der medizinische Blutegel – Hirudo medicinalis – wird in der Medizin zur Therapie von verschiedenen Leiden angewandt. Teil der Wirkung dieser Therapie entsteht durch die Injektion ihres Speichels, welcher gerinnungs-, entzündungshemmende und schmerzlindernde Stoffe wie Hirudin enthält. Zusätzlich wird an der Egel-Ansatzstelle die Durchblutung stark erhöht, Schlackstoffe abtransportiert und durch einen dem Aderlass ähnlichen Effekt der körpereigene Regenerationsprozess angeregt.
    Für:
    • Bewegung
    • Haut
    Bei:
    • Abszesse
    • Arthrose
    • Augenentzündungen
    • Ekzeme
    • Hufrehe
    • Patellaluxation
    • Phlegmone
    • Sehnenverletzungen
    • Hämatome
    • Fesselringbandentzündungen
    • Spat
    • Zahnfisteln
  • Akupunktur

    Die Akupunktur ist Teil der Traditionellen Chinesische Medizin. Sie beruht darauf, dass sich im Körper Energie – Qi – durch Kanäle – Meridiane – bewegt. Durch ihre Energieanteile Yin und Yang wird der Körper im Gleichgewicht gehalten. Wird dieses Gleichgewicht gestört, kann dies zu Krankheiten führen.

    Zur Behandlung wird entlang ausgewählter Meridiane an Akupunktur-Punkten mit Nadel eingestochen. Das Gleichgewicht des Körpers wird so wieder hergestellt und die Heilung setzt ein. Das Energiegleichgewicht kann zusätzlich auch durch Ernährung beeinflusst werden. Insgesamt sind die Einsatzmöglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin weitreichend.
    Für:
    • Atmung
    • Bewegung
    • Nerven
    • Stoffwechsel
    • Verdauung
    Bei:
    • Allergien
    • Arthrose
    • Beschwerden des Bewegungsapparates
    • COPD
    • Magen-Darm-Beschwerden
    • Nervenverletzungen
    • Rückenschmerzen
    • Verspannungen
  • Phytotherapie

    Phytotherapie ist die therapeutische Anwendung von Heil- und Arzneipflanzen. Sie ist eine der weltweit ältesten Heilmethoden und ist auch in der Schulmedizin wiederzufinden. Besonders wirkungsvoll kann Phytotherapie in Kombination mit Akupunktur oder Homöopathie eingesetzt werden.
    Für:
    • Atmung
    • Bewegung
    • Haut
    • Stoffwechsel
    • Verdauung
    Bei:
    • Allergien
    • Arthrose
    • Atemwegserkrankungen
    • Bronchitis
    • COPD
    • Hautprobleme
    • Hormonelle Störungen
    • Hufrehe
    • Immunschwäche
    • Leberprobleme
    • Magen-Darm-Erkrankungen
    • Metabolisches Syndrom
    • Schmerzzustände

  • Rehabilitation von Rehepferden

    Hufrehe nimmt bis heute noch viel zu häufig ein tödliches Ende. Sobald Hufrehe diagnostiziert wird, ist es sehr wichtig, das Pferd entsprechend zu behandeln und wichtige Schritte einzuleiten. Nur somit kann der Schaden begrenzt werden und das Pferd wieder gesund werden. Leider herrscht hier immer noch sehr viel Unwissenheit und Verunsicherung. Deshalb begleite ich Rehepferde ab dem ersten Tag.
    Wichtig ist hierbei die Zusammenarbeit mit einem Tierarzt und einem guten Hufbearbeiter/Hufschmied.
    Neben dem Management von Haltung und Fütterung, behandle ich Rehepferde mit Blutegeln und Akupunktur sowie ausgewählten Kräutern.
    Bitte zögern Sie nicht, bei Hufrehe umgehend zu handeln. Rehe hat viele Ursachen, aber meist liegt die Ursache in der Haltung und Fütterung. Hier knüpft meine Arbeit an.